Kompass zur Steuerung der Klettertherapie

Wandneigung

Neutral (senkrechte Wand)

Perfekt für den Einstieg.

 

Positiv (schräge Ebene)

Bewirkt die größten Trainingsreize für die untere Extremität und das Becken. 

 

Überhang (negative Neigung)

Gut geeignet zur Schultergürtel- und Rumpfkräftigung, sowie für sportliche Trainingstherapie


Abstand & Größe der Griffe & Tritte

Je kleiner, desto fordernder für Greif- und Fußmuskulatur. Je näher zusammen, desto einfacher die Gesamtbewegung.

Belastungsparameter aus der MTT

Integriert: Wiederholungszahl, Haltedauer an den Griffen, Umfang der Belastung sind ebenfalls Kennzahlen für therapeutisches Klettern.

Vier- und Drei- Punkte Regel

Drei Halte- / Griffpunkte an der Wand sind ein Belastungsdreieck. Vier Punkte (zwei Hände und zwei Füße) an der Wand bilden das klassische Stabilisationsviereck im Potsdamer Modell.


Physioclimb

 

  • Motiviert zu neuer Bewegung
  • Perfektes Ganzkörpertraining
  • Hohe Variabilität bei geringem Platzbedarf
  • Therapeutisches Klettern in Köln
  • Fortbildungen Praxis & Anwendungsgebiete
  • Kletterwände & Zubehör

Physioclimb, Stefan Epp, Buchenweg 11a, 83714 Miesbach

T:  08025 - 9229 262, info@physioclimb.de

 

Physioclimb  Köln, Sürther Hauptstr. 73, 50999 Köln

T: Jens Brünjes 0172 - 975 6954, jens@physioclimb.de